Projekte und Seminare im Waldgarten

 

Der Waldgarten soll ein Experimentierfeld für die neue Welt sein. Alles darf im Einklang miteinander leben und sich gegenseitig unterstützen. Menschen, Tiere, Pflanzen und Mutter Erde. Dabei spielt der Mensch eine wichtige Rolle.

 

Das der Mensch ein wichtiger Faktor ist, sehen wir am Beispiel, dass nach unserem Eingriff und Gestaltung des Gartens Bedingungen für neues Leben geschaffen wurde. Die Wasserläufe und der Teich waren noch nicht einmal fertig, waren schon die ersten Tiere da, um sich am und im 
Wasser anzusiedeln. Deshalb müssen wir als Menschen beim Rückbau zur Natur helfen und Oasen schaffen bis die ganze Erde wieder ins Gleichgewicht kommt.

 

Wenn wir als Menschen die richtigen Bedingungen in der Natur schaffen, wird es von den anderen Lebewesen bewohnt. So ist der Mensch nicht Ausbeuter sondern Schöpfer. Und diese Lebewesen liefern dann "freiwillig" ihre Gaben, um den Mensch zu versorgen. So entsteht ein natürlicher Kreislauf.

Schamanische Arbeit

Regelmäßig finden auf dem Platz schamanische Arbeiten wie z.B. das Schwitzhütten-Ritual statt. Geleitet werden die Seminare von Ellen Jackmann 


Weitere Projekte und Ideen willkommen

Falls du Freude daran hast im Waldgarten Seminare anzubieten oder Ideen für weitere Projekte hast, freue ich mich von dir zu hören.

 

Aktuell suche ich jemand für die Bewirtschaftung des Gemüsegartens.

 

Weitere Ideen wären z.B.:

 

-Seminare für Permakultur

 

-Artgerechte Bienenhaltung

 

-Naturteich und Biotopbau

 

etc....